Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NI und HB

Niedersachsen und Bremen übermorgen

Am Freitag ist es wechselnd, im Südwesten stark bewölkt und es ziehen wiederholt Schauer durch, teils als Regen, teils als Schnee, örtlich auch mit Graupel und einem kurzem Gewitter. Ab dem Nachmittag lockert es verbreiteter auf. Bei Höchstwerten um 6, im Oberharz 2 Grad weht ein mäßiger bis frischer und böiger Wind aus Nordwest. 
In der Nacht zum Sonnabend ist es teils wolkig, teils klar. Im Harz fallen letzte Schneeflocken bei bis zu -4 Grad. Sonst liegen die Tiefstwerte um den Gefrierpunkt. In der Heide bei -2, im Harz bis -4 Grad. Der Wind aus West bis Südwest weht schwach und nimmt später etwas zu.