Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BY

Bayern 4. Tag

Am Freitag schiebt sich die dichte Bewölkung von Franken her allmählich bis zur Donau vor. In Südbayern scheint abseits von teils dichtem Nebel häufig nochmals die Sonne. Vor allem am Nachmittag regnet es dann in der Nordhälfte zeitweise. Die Temperatur erreicht Werte von 10 Grad im nördlichen Franken und bei zähem Hochnebel, während am Alpenrand bei Sonne Werte um 15 Grad erreicht werden. Der Wind weht meist mäßig, in Nordbayern in Böen frisch aus südwestlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag bleibt die Zweiteilung erhalten. Während es nördlich der Donau bei dichter Bewölkung zeitweise regnet, bleibt es südlich der Donau bei bewölktem Himmel voraussichtlich weiterhin trocken. Als Tiefstwerte werden 7 Grad in Franken und 0 Grad am Alpenrand erwartet.