Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BY

Bayern morgen

Am Samstag verschwinden die Hochnebelfelder im Alpenvorland bald. Dann scheint die Sonne, im Tagesverlauf ziehen besonders zwischen Rhön und Bayerischem Wald wieder vermehrt Schleierwolken durch. Zudem bilden sich am Nachmittag an den Alpen ein paar Quellwolken. Die Höchstwerte verteilen sich zwischen 11 Grad im bayerischen Vogtland und 17 Grad an Alpen und Untermain. Der Wind weht zeitweise mäßig, am Nachmittag vor allem vom westlichen Franken bis ins Alpenvorland mit starken Böen aus Nordost. 

In der Nacht zum Sonntag zeigt sich der Himmel meist nur gering bewölkt. An den Alpen sowie entlang der östlichen Mittelgebirge werden die Wolken im Laufe der zweiten Nachthälfte jedoch allmählich zahlreicher. Die Luft kühlt auf +4 bis -1 Grad ab mit den tiefsten Werten zwischen Fichtelgebirge und Bayerischem Wald.