Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NRW

Nordrhein-Westfalen 4. Tag

Am Montag ist es bei hohen und mittelhohen Wolkenfeldern wolkig, teils auch heiter. Im Laufe des Tages besteht zunächst nur eine geringe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einzelner Schauer oder Gewitter. Zum Abend nimmt die Gewitterwahrscheinlichkeit in der Westhälfte zu. Dabei kann es erneut zu Starkregen (Unwettergefahr), Hagel und Sturmböen kommen. Die Temperatur erreicht 28 bis 32 Grad. Die Wärmebelastung bleibt hoch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord.
In der Nacht zum Dienstag bleibt es bei dichterer Bewölkung und im Laufe der Nacht können weitere teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten. Die Temperatur geht auf 19 bis 15 Grad zurück.