Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NRW

Nordrhein-Westfalen 4. Tag

Am Freitag fällt bei wechselnder Bewölkung zeitweise schauerartiger Regen, der in der Westhälfte auch etwas kräftiger ausfallen kann. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 7 Grad im höheren Bergland und 14 Grad im Rheinland. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag ist es wolkig mit aufgelockerten Abschnitten. In Westfalen treten noch Schauer auf, die aber zunehmend abklingen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 und 0 Grad, vor allem im höheren Bergland kann leichter Luftfrost auftreten. Zudem ist dort bei längerem Aufklaren Glätte nicht ausgeschlossen.