Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 13.12.2018, 18:46 Uhr


Gebietsweise Glätte durch überfrorene Nässe oder etwas Schnee, nachts ganz im Norden örtlich auch kräftigere Schneeschauer. Verbreitet leichter, im Süden mäßiger, an den Alpen strenger Frost.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Am Südrand eines Hochs über Skandinavien gelangt von Osten her kalte Festlandsluft ins Vorhersagegebiet. Ein vor allem in höheren Luftschichten ausgeprägtes Tief sorgt gebietsweise für leichte Niederschläge. 


SCHNEEFALL: Heute Nacht in Schleswig-Holstein und entlang der vorpommerschen Ostseeküste einzelne Schneeschauer. Dabei regional eng begrenzt Ausbildung einer dünnen Nassschneedecke. Bei wiederholter Schauertätigkeit kleinräumig auch markante Neuschneemengen (über 5 cm in wenigen Stunden) nicht ausgeschlossen.
Ansonsten weiterhin nur gebietsweise geringer bis leichter Schneefall, am ehesten in der Osthälfte sowie im Harz. Dabei maximal wenige Zentimeter Neuschnee.
Am Freitag tagsüber auch in Schleswig-Holstein abklingende Schneeschauer. Ansonsten meist kein nennenswerter Schneefall.

FROST/GLÄTTE: Heute Nacht, außer ganz im Norden, verbreitet leichter bis mäßiger Frost, an den Alpen bei Aufklaren über Schnee strenger Frost unter -10 Grad. Weiterhin stellenweise Glätte durch Überfrieren oder etwas Schneegriesel.
Am Freitag im Süden und im Bergland leichter Dauerfrost, aber höchstens stellenweise geringe Glättegefahr.



Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 13.12.2018, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.- Met. Jens Winninghoff