Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland


Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 01.09.2014, 21:00 Uhr

In Ostsachsen und im südöstlichen Brandenburg Dauerregen möglich.
Sonst nur einzelne Schauer.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 02.09.2014, 21:00 Uhr:

Auf der Rückseite einer Kaltfront strömt frische Meeresluft heran, in
der sich das Wetter ganz im Süden und im Nordosten wechselhaft
gestaltet. In den anderen Gebieten verstärkt sich der
Hochdruckeinfluss.

In der Nacht zum Dienstag fällt im Nordosten und äußersten Osten
gebietsweise schauerartiger Regen. Lokal eng begrenzt ist dabei
weiterhin Starkregen mit Mengen über 20 mm in sechs Stunden möglich
oder auch Dauerregen von Werten um 35 mm/24h. Ansonsten gibt es
bevorzugt in der Osthälfte und in der Mitte sowie im Nordseeumfeld
einzelne Schauer.
Im Westen und Südwesten bleibt es meist trocken, auch an den Alpen
hört es auf zu regnen. Vereinzelt kann sich Nebel bilden.

Am Vormittag des Dienstags regnet es noch hier und da, in der
Osthälfte und im mittleren Deutschland, teils schauerartig. In den
übrigen Gebieten ist es durchaus freundlich, besonders im Westen und
Südwesten. Am Nachmittag lassen die Regenfälle auch im äußersten
Osten langsam nach.


Warnung vor Dauerregen:

Im östlichen Sachsen, und im östlichen Brandenburg anhaltender Regen.
Dabei von Montagabend bis Dienstagabend Mengen um 35 mm in 24/h.


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 02.09.2014, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.- Met. Stefan Külzer.