Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
heute-aktuell

aktuelle Beobachtungen aus Deutschland

Letzte Aktualisierung: 27.04.2017, 19.32 Uhr

Von Nordwesten her gelangt polare Meeresluft nach Deutschland. Im Süden sorgt ein über dem Alpenraum schleifendes Frontensystem für länger anhaltende Niederschläge.

In der Nacht zum Freitag gibt es im Süden und Südosten weiterhin Regen oder Schneeregen, die Schneefallgrenze sinkt erneut auf 500 bis 700 m. Dabei gibt es an den Alpen erneut Neuschneemengen zwischen 3 und 10 cm, in Staulagen bis 15 cm. In den süddeutschen Mittelgebirgen kann es stellenweise Glätte durch geringen Neuschnee geben.
Im Nordwesten fällt zeitweise etwas Regen. Im Nordseeküstenumfeld können anfangs noch einzelne starke Windböen auftreten. 
Dazwischen ist der Himmel gebietsweise klar und es gibt örtlich leichten Frost. 

Am Freitag halten die Dauerniederschläge im Süden und Südosten weiter an, wobei sich deren Schwerpunkt allmählich Richtung Alpen verlagert. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf wieder etwas an.
Ansonsten gibt es im Tagesverlauf erneut einzelne Regen- und Graupelschauer, im höheren Bergland auch Schneeschauer. Die Wahrscheinlichkeit für Gewitter ist dabei eher gering, und wenn allenfalls Gewitter mit Windböen wären dann möglich.  

aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur in Deutschland
aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur in Deutschland