Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
weitere Aussichten

Weitere Aussichten

10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Donnerstag, 21.06.2018 bis Donnerstag, 28.06.2018
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 18.06.2018, 13:35 Uhr


Ab Donnerstag deutlich kälter und leicht unbeständig, im Nordseeumfeld vor allem Freitag stürmische Böen. Erst zu Wochenbeginn wieder zögernde Milderung.


Vorhersage für Deutschland bis Montag, 25.06.2018,

Am Donnerstag im Süden zunächst häufig freundlich mit Sonnenschein, im Norden viele Wolken. Von Norden bis zur Mitte und in den Osten vorankommender schauerartig verstärkter Regen, teils Gewitter. Auch im Südosten Schauer und Gewitter. Im Südwesten meist trocken. Im Norden und Nordwesten 16 bis 20 Grad, sonst 21 bis 27 Grad, im Südosten bis 30 Grad. Auffrischender Wind aus Nordwest mit starken, an der See auch stürmischen Böen. 
In der Nacht zum Freitag von der Mitte bis in den Norden stärker bewölkt, gebietsweise Schauer, kaum noch Gewitter. Im Süden wechselnd bis gering bewölkt. Ausgenommen Gebiete südlich der Donau, dort länger anhaltende Niederschläge. Tiefstwerte im Süden 13 bis 8 Grad, sonst 10 bis 5 Grad. Lebhafter West bis Nordwestwind, vornehmlich an den Küsten starke bis stürmische Böen.
Am Freitag im Südwesten länger sonnig, sonst überwiegend wolkig bis stark bewölkt, vor allem im Norden und Osten zeitweise schauerartige Niederschläge, vereinzelt kurze Gewitter. Höchstwerte 14 bis 20 Grad, im Südwesten bis 22 Grad. In Böen frischer bis starker, im Nordseeumfeld und auf den Bergen stürmischer Nordwestwind.
Nachts im Südwesten und Süden teils gering, sonst oft stärker bewölkt, im Norden und Osten etwas Regen oder kurze Schauer, Tiefstwerte an den Küsten um 11, sonst 9 bis 3 Grad, bei Aufklaren in einigen Mittelgebirgstälern Bodenfrost.
Samstag und Sonntag im Südwesten recht sonnig, sonst wolkig, im Nordwesten und in der Mitte oft stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen oder kurze Schauer. Höchstwerte am Samstag 14 bis 19 Grad, im Südwesten bis 22 Grad. Am Sonntag geringfügig milder. In Böen frischer Nordwestwind, im Nordseeumfeld und auf Berggipfeln am Samstag anfangs noch starke bis stürmische Böen, allmählich abnehmend. In den Nächten vor allem im Südwesten und Süden teils klar, sonst eher bewölkt, Tiefstwerte 12 bis 5 Grad.
Montag im Norden und Osten wolkig und meist trocken, im Süden und Westen mehr Sonne. Höchstwerte im Norden und Osten 17 bis 22 Grad, sonst 21 bis 26 Grad. Im Nordosten mäßiger Nordwestwind, sonst schwacher Wind aus Nord bis Nordost. Nachts je nach Bewölkung 14 bis 6 Grad.


Trendprognose für Deutschland,
von Dienstag, 26.06.2018 bis Donnerstag, 28.06.2018,


Von Dienstag bis Donnerstag überwiegend freundlich mit längeren sonnigen Abschnitten vor allem im Süden und in der Mitte. Im Norden zeitweise wolkiger, aber kaum Regen, meist trocken. Allmählich steigende Temperaturen, vor allem im Süden und Westen sommerlich warm.


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff