Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BY

Bayern heute

In der Mitte und im Süden Bayerns anhaltender Regen, in Teilen Schwabens markanter Dauerregen. Kommende Nacht vor allem auf der Alb Schnee.

Heute Abend breitet sich südlich der Alb anhaltender Regen von Schwaben her Richtung Oberpfälzer und Bayerischer Wald aus. Nördlich davon bleibt es trotz vieler Wolken meist trocken. Im nördlichen Schwaben regnet es kräftiger. Der Wind weht noch mäßig bis frisch und mit einzelnen starken Böen, jedoch allmählich abschwächend, aus Südwest bis West. Auf hohen Alpengipfeln treten stürmische Böen auf. 

In der Nacht zum Mittwoch regnet es in einem breiten Streifen rund um die Alb länger anhaltend. Längere trockene Phasen gibt es im nördlichen Franken, aber auch Richtung Inn. Die Schneefallgrenze sinkt gegen Morgen auf der Alb sowie zwischen Frankenwald und Oberpfälzer Wald auf 600 bis 400, im Bayerischen Wald und am westlichen Alpenrand gegen 1200 m. Vor allem im Übergangsbereich zwischen Schwäbischer und Fränkischer Alb kann es kräftig schneien mit Schneebruchgefahr! In den entsprechenden Höhenlagen ist zudem mit Glätte zu rechnen. Die Tiefstwerte verteilen sich zwischen 7 Grad am Inn und um 0 Grad in der Rhön.