Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BW

Baden-Württemberg heute

Im Bergland Wind- und Sturmböen, im Süden und Südosten Dauerregen, einzelne Gewitter. Nachts im Bergland Übergang in Schnee mit Glättegefahr.

Heute Nachmittag ist es stark bewölkt bis bedeckt. Dabei regnet es zeitweise, vor allem vom südlichen Schwarzwald über die Alb und südlich davon im weiteren Tagesverlauf auch schauerartig verstärkt und länger anhaltend. Einzelne Gewitter können dabei auftreten. Am späten Abend kann der Regen im Hochschwarzwald mit Schnee vermischt sein. Die Temperaturen erreichen bereits zum Mittag ihr Maximum und liegen dann zwischen 12 und 14 Grad, im höheren Bergland bei 10 Grad. Der schwache bis mäßige Wind um West lebt gebietsweise stark böig auf. Im höheren Bergland werden teils stürmische Böen, in den Gipfellagen des Südschwarzwaldes Sturmböen erwartet. Am Abend schwächt sich der Wind ab.

In der Nacht zum Mittwoch fällt aus dichten Wolken verbreitet leichter, im Süden und Südosten mäßiger, andauernder Regen. In Berglagen von Schwarzwald, Alb und Allgäu fällt zunehmend Schnee. Dabei kann sich streckenweise auch eine Schneedecke ausbilden. Bei Temperaturen zwischen +4 und -2 Grad ist daher vor allem im Bergland streckenweise mit Glätte zu rechnen. In den Gipfellagen des Südschwarzwaldes treten anfangs starke bis stürmische Böen aus Nordwest auf.