Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Wochenvorhersage

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 21.01.2017, 21:00 Uhr


Weiterhin winterlich kalt, vor allem in der Mitte und im Süden. 


Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 23.01.2017, 24:00 Uhr

Am Sonntag im Süden und in der Mitte vielerorts leichter bis mäßiger Dauerfrost. In der Nacht besonders im Süden und Südosten örtlich strenger Frost.

Am Montag vor allem im Norden und Westen vereinzelt geringer Schneefall oder Schneegriesel möglich, dabei örtlich Glätte. In der Nacht im Süden und Südosten wahrscheinlich erneut strenger Frost. 



Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 25.01.2017

Am Dienstag gebietsweise geringer Sprühregen möglich, dabei in der Mitte Glättegefahr. Im Süden geringer Schneefall möglich. In der Nacht im Südosten bei Aufklaren strenger Frost wahrscheinlich. 

Am Mittwoch tagsüber keine Wettergefahren. In der Nacht zum Donnerstag bei häufigem Aufklaren über Schnee verbreitet strenger Frost wahrscheinlich. 


Ausblick bis Freitag, 27.01.2017
Auch in den Folgenächten bei Aufklaren über Schnee strenger Frost wahrscheinlich. In der Mitte und im Süden vor allem in mittleren Höhenlagen sowie in ungünstigen Tal- und Beckenlagen weiter anhaltender Dauerfrost wahrscheinlich, an einzelnen Tagen bei Hochnebel auch mäßiger Dauerfrost möglich. Außer der Kälte keine wetterbedingten Gefahren. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 22.01.2017, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach