Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Wetterbericht

Deutschland 4.Tag - Wetterbericht

Am Samstag ist es verbreitet stark bewölkt und bedeckt und von Westen greift ein Regengebiet über, das sich im Tagesverlauf auf große Landesteile ausweitet. Anfangs fällt im Bergland noch bis in mittlere Lagen Schnee, dieser geht aber rasch in Regen über. Im Süden bleibt es häufig trocken und es ist zeitweise sonnig. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad an der Ostsee und 12 Grad am Oberrhein. Der Südwestwind frischt im Tagesverlauf wieder auf. Vor allem im Nordwesten, im Bergland und an den Küsten muss mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden. 
In der Nacht zum Sonntag zieht der Regen allmählich nach Osten ab und von Westen können sich einzelne Auflockerungen durchsetzen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 Grad im Westen und 1 Grad im Nordosten. Der Südwestwind weht mäßig bis frisch mit einzelnen starken Böen. Im Bergland treten stürmische Böen, in exponierten Gipfellagen Sturmböen und auf dem Brocken orkanartige Böen auf.