Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Wetterbericht

Deutschland heute - Wetterbericht

Gebietsweise Dauerregen/Tauwetter. Windzunahme mit starken bis stürmischen Böen, an der See und im Bergland Sturmböen, auf Gipfeln teils Orkanböen.

Heute setzt sich das unbeständige Wetter fort. Bei vielfach bedecktem Himmel regnet es vor allem in der Mitte und im Norden, am Nachmittag konzentrieren sich die Niederschläge dann vor allem auf die Mitte, wo es teils länger anhaltend und ergiebig regnen kann. Im Norden zeigen sich hingegen ein paar Auflockerungen, insbesondere an der Nordsee kann die Sonne auch länger scheinen. Im Süden fällt kaum Niederschlag und die Sonne kann sich vor allem an den Alpen häufiger zeigen. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 8 Grad im Norden von Schleswig-Holstein und 15 Grad im Süden, am Oberrhein sind lokal bis 17 Grad möglich. Der südwestliche bis westliche Wind weht frisch mit starken bis stürmischen Böen. An der See und im Bergland treten Sturmböen, vereinzelt auch schwere Sturmböen, in exponierten Höhenlagen auch Orkanböen auf. In der Nacht zum Donnerstag hält der Regen in den mittleren Landesteilen an. Zum Teil regnet es kräftig und ergiebig. Am ehesten trocken bleibt es im Norden und Nordosten und südlich der Donau. Dort sind Wolkenauflockerungen möglich und die Temperatur sinkt auf 6 bis 3 Grad. Sonst werden 10 bis 5 Grad erwartet. Der westliche bis südwestliche Wind bleibt gebietsweise in Böen stark bis stürmisch. Auf den Bergen und an der See sind weiterhin Sturmböen, vereinzelt schwere Sturmböen, auf den Gipfeln Orkanböen zu erwarten.