Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Niedersachsen und Bremen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 13.12.2018, 15:30 Uhr


Nachts Frost und streckenweise Glätte, teils durch Schnee, im Harz Dauerfrost 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Norddeutschland liegt am Rande eines Hochs über Skandinavien. Mit der nordöstlichen Strömung setzt der Zustrom kalter Festlandsluft ein. Über der Ostsee wird dabei Feuchte angereichert.  

GLÄTTE/SCHNEE:
In der Nacht zum Freitag örtlich GLÄTTE durch überfrierende Nässe, im Harz auch durch etwas NEUSCHNEE. 

FROST:
Tagsüber im Harz leichter DAUERFROST um -2 Grad. In der Nacht zum Freitag verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4, im höheren Bergland mäßiger Frost bis -6 Grad. Freitag in Südniedersachsen gebietsweise leichter Dauerfrost um -1 Grad. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 13.12.2018, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / MSc. Thore Hansen