Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Schleswig-Holstein und Hamburg

WARNLAGEBERICHT für Schleswig-Holstein und Hamburg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 13.12.2018, 15:30 Uhr


Auf Helgoland einzelne Windböen, in der Nacht zum Freitag gebietsweise Luftfrost und Glätte durch Schneeschauer, Freitag zunehmend trocken 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Norddeutschland liegt am Rande eines Hochs über Skandinavien. Mit der nordöstlichen Strömung setzt der Zustrom kalter Festlandsluft ein. Über der Ostsee wird diese dabei mit Feuchte angereichert.  

GLÄTTE/SCHNEE:
In der Nacht zum Freitag streckenweise GLÄTTE durch überfrierende Nässe, vor allem aber durch vermehrt von der Ostsee landeinwärts ziehender SCHNEESCHAUER, dabei strichweise wenige Zentimeter Neuschnee.
Am Freitag in der Nordhälfte noch Schneeschauer mit der Gefahr von GLÄTTE, zum Abend weitgehend abklingend. 

FROST:
In der Nacht zum Freitag vor allem in Holstein und Hamburg leichter FROST um -1 Grad. 

WINDBÖEN:
Auf Helgoland bis in die Nacht zum Freitag hinein einzelne WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Ost.



Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 13.12.2018, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / MSc. Thore Hansen