Mecklenburg-Vorpommern

WARNLAGEBERICHT für Mecklenburg-Vorpommern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 17.01.2021, 20:30 Uhr


Dauerfrost. In der Nacht und am Montag etwas Schnee mit Glätte. Am Montag örtlich Glatteis.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Unter Hochdruckeinfluss ist zunächst noch kalte und trockene Luft in Mecklenburg-Vorpommern wetterbestimmend. In der zweiten Nachthälfte zum Montag erreicht ein schwacher Tiefausläufer die Region. Mit einer westlichen Strömung und weiteren Frontensystemen wird in den nächsten Tagen deutlich mildere und feuchtere Luft herangeführt.

FROST: 
In der Nacht zum Montag in Mecklenburg Frost zwischen -3 und -6 Grad, in Vorpommern zwischen -5 und -10 Grad. Am Montag von Westen Milderung, im Osten weiter leichter Dauerfrost bis -3 Grad.

GLÄTTE/SCHNEE/GLATTEIS:
Lokal Reifglätte. Ab der zweiten Nachthälfte bis Montagvormittag Glätte durch geringfügigen Schneefall. Gefrierender Sprühregen nicht ausgeschlossen. Ab dem Vormittag stärkerer Niederschlag mit nassem Schneefall um 1 cm und örtlich Glatteis. In der Nacht zum Dienstag in Vorpommern streckenweise Schneeglätte oder örtlich Glatteis durch gefrierenden Regen.

WIND:
In der ersten Nachthälfte zum Dienstag an exponierten Küstenabschnitten einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.


Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 18.01.2021, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, HS