Niedersachsen und Bremen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 17.01.2021, 20:30 Uhr


Örtlich leichter Schneefall, zusätzlich Glättegefahr durch Glatteis


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Mit einem schwachen Tiefausläufer erreichen aus Westen feuchtere und allmählich mildere Luftmassen Niedersachsen und Bremen, bevor Montagmorgen ein weiteres Frontensystem auf den Norden übergreift. 

GLÄTTE durch SCHNEE bzw. GLATTEIS:
Von Westen leichte Schneefälle, dabei meist unter 2 cm Neuschnee. 
Im Verlauf gebietsweise Übergang zu Regen, dabei örtlich infolge gefrierenden Regens erhöhte Gefahr durch Glatteis. 

FROST:
In der Nacht zum Montag bis auf den äußersten Westen leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad, in der zweiten Nachthälfte von Westen einsetzende Milderung.

WIND:
Ab Montagmittag an der Nordseeküste vereinzelt Windböen aus Südwest bis West um 55 km/h (Bft 7).


Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 18.01.2021, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Edelmann